«IT rockt!»

Jahresbericht 2020

Paul Sevinc

Nachdem uns ein Leistungsauftrag aus der IT-Bildungsoffensive 2019 erteilt worden war, begannen wir 2020 mit dessen Umsetzung. Die Geschäftsstelle wurde dafür von zwei auf vier Personen aufgestockt. Mit Jasmin Aubry konnte die Stelle der Projektleiterin und mit Timur Sagirosman die Stelle des Teilprojektleiters und Head of IT von «IT rockt!» mit zwei sehr erfahrenen und qualifizierten Mitarbeitern besetzt werden, worüber wir uns sehr freuen. Der Auftrag aus dem Projekt wurde unter den «IT rockt!»-Mitgliedern ausgeschrieben und vergeben, worüber wir sehr glücklich sind.

Fahrt nahm auch die Partnerschaft mit dem FC St.Gallen auf. Die Partnerschaft mit dem Ostschweizer Traditionsverein ist zweifellos ein Highlight. Mit unserem Sponsoring von FCSG.FM und der Mitgliedschaft der FC St.Gallen Event AG bei uns im Verein, sowie verschiedenen anderen Ideen zur Zusammenarbeit, sehen wir einen Mehrwert sowohl für unsere Mitglieder als auch für die gesamte Ostschweizer ICT-Branche mit entsprechender Wahrnehmung über die Kantonsgrenzen hinweg. Die Partnerschaft soll auch künftig weiter ausgebaut und optimiert werden. Aus dieser Partnerschaft resultierte zudem ein Auftrag (FCSG Stadion APP), welcher ebenfalls unter den «IT rockt!»-Mitgliedern ausgeschrieben wurde.

Pandemie als Chance begriffen
Die durch SARS-CoV-2 ausgelöste Covid-19-Pandemie und die dagegen vom Bund und den Kantonen ergriffenen Massnahmen erfassten auch unseren Verein mit voller Wucht. Wir machten, wie auch unsere Mitglieder, aus der Not eine Tugend und generierten neue Ideen. Wir waren aufgrund bereits getätigter Vorarbeiten rasch in der Lage, mit der herausfordernden Situation umzugehen und konnten zahlreiche Aktivitäten online anbieten, was uns unsere Handlungsfähigkeit innert kurzer Zeit zurückgewinnen liess. Mit einem digitalen Sportprogramm, mit Webinars anstelle von After-Work-Veranstaltungen und mit fachlichem Online-Austausch haben wir unsere Angebote angepasst und Corona-konform anbieten können. Trotz Krise und Lockdown konnten wir Matchd, das Projekt der IT-Bildungsoffensive, mit nur geringer Verzögerung auf Kurs halten, und darüber hinaus auch den Grundstein für eine neue, attraktive Jobplattform legen. Weiters hat die Krise dazu geführt, dass wir uns – aufgrund des Einbruchs seitens Events im Hochschulmarketing – um Themen kümmern konnten, die ursprünglich nicht auf der Prioritätenliste standen.

Meine Zeit als «IT rockt!»-Vorstandsmitglied im Allgemeinen und -Präsident im Speziellen ist nun vorbei. Nicht nur 2020 hat jedoch mehr als deutlich gezeigt, dass Digitalisierung und damit auch unsere Branche relevanter sind denn je, so dass auch die Bedeutung unseres Vereins sowie seine Wertschätzung weiter zunehmen dürften.

Persönlich bedanken möchte ich mich beim tollen Team der Geschäftsstelle unter der Leitung von Eva De Salvatore und meinen Kolleginnen und Kollegen im Vorstand, die alle vielbeschäftigt sind und trotzdem mit grossem Engagement schon seit Jahren ehrenamtlich für Sie, die Vereins-Mitglieder, arbeiten. Ihnen allen wünsche ich bei Ihren Aktivitäten viel Spass & Erfolg – bei hoffentlich bester Gesundheit!

Paul

 

 

 

 

Dr. Paul E. Sevinç
Präsident, Verein IT St.Gallen

Highlights 2019

Der Verein

Der Vorstand

Stand Dezember 2019

Paul E. Sevinç, Präsident CTO, Squeng AG

Reto Rutz, Vizepräsident Geschäftsführer, valantic CEC Schweiz AG

Jacqueline Gasser-Beck, Aktuarin Geschäftsführerin, Universität St.Gallen (HSG) – TIL-HSG

Bruno Grob, Kassier Gründer und VR, GemDat Informatik AG

Neu: Daniel Müller, Beisitzer Leiter Standortförderung Kanton St.Gallen

Roman Hänggi, Beisitzer Leiter DigitalLab@HSR, Dozent für Produktionsmanagement HSR Hochschule für Technik Rapperswil

Michèle Mégroz, Beisitzerin Geschäftsführerin bei  CSP AG Competence Solutions Projects

Eva De Salvatore-Spaar, Geschäftsführerin seit 2017

Ausgetreten: Isabel Schorer

  • Ein Zusammenschluss von Ostschweizer Organisationen, die sich intensiv mit Digitalisierung und Informatik auseinandersetzen.
  • 90 Unternehmungen, 16 Bildungspartner und 35 Netzwerkpartner
    Stand: Dezember 2019

«IT rockt!» fordert, unterstützt und ergreift selbst Massnahmen, die allgemein den ICT-Cluster aufblühen lassen oder spezifisch dem ICT-Arbeitskräftemangel entgegenwirken:

  • Erweiterung des Vereins mit der Schaffung von weiteren Angeboten im Raum Ostschweiz (AR/AI/TG/GR/Fürstentum Liechtenstein)
  • Bekanntheit und Positionierung des ICT-Standorts noch mehr stärken
  • Weitere Gewinnung von Fachkräften im ICT-Bereich
  • Schaffung eines bedarfsgerechten und zukunftsgerichteten Bildungsangebots
  • Mitarbeit in entsprechenden Gremien um die Zukunft der Ostschweiz mitzugestalten (u.a. ICT-Bildungsoffensive)

Die Mission von «IT rockt!» ist, dem IT-Fachkräftemangel entgegenzuwirken und seine Mitglieder auf dem Weg zur Digitalisierung zu unterstützen.

Die Vision von «IT rockt!» für seine Region ist ein branchenübergreifender Digital-Cluster mit überregionaler Ausstrahlung. Der Cluster soll IT-Fachkräfte nicht nur anziehen, sondern auch ihre Aus- und Weiterbildung vorantreiben.
«IT rockt!» fordert, unterstützt und ergreift selbst Massnahmen, um dem IT-Fachkräftemangel entgegenzuwirken und einen regionalen Digital-Cluster zu verankern.

Der Vorstand kann gemeinsam mit der Gechäftsführerin Ziele ableiten, welche die Geschäftsstelle verfolgen kann.

Z.B. betreffend Zielgruppen:

  • Auf Ebene Mitglieder soll «IT rockt!» attraktiv sein für digitalisierende sowie digitalisierte Unternehmen und Organisationen bzw. für solche, die es werden wollen.
  • Auf Ebene Mitarbeitende der Mitglieder sollen die Angebote von «IT rockt!» attraktiv sein für HR-, IT- und F&E-Mitarbeitende sowie für Mitglieder von Geschäftsleitungen und Verwaltungsräten, welche die digitale Transformation verantworten.
«IT rockt!» bringt 
Visibilität 
Know-how 
Kontakte 
für Ihr Unternehmen

Das Jahr in Zahlen

Erfolgsrechnung 2019

Marketingzahlen

+ 1 %
mehr Veranstaltungen
+ 1 %
mehr ausgeschriebene Stellen
+ 1 %
Aufrufe der Jobseite

Das Jahr in Zahlen

Auch 2019 konnte die Effektivität des Online-Marketings gesteigert werden. Wir haben verstärkt die Zielgruppe von «IT rockt!» im DACH-Raum angesprochen. Auch auf Social Media konnten wir unsere Reichweite steigern. Um den Ostschweizer ITC-Markt zu bewerben lag der Fokus auf bezahlten Kampagnen, die auf die Jobseite führten. Dies hat die durchschnittliche Sitzungsdauer verringert, da die Stellen extern auf Umantis angezeigt werden. Wir haben klar auf Qualität statt Quantität gesetzt. Es sind Conversions die zählen und nicht Visitors.

zahlen 2019

itrockt.ch/jobs

26'974

aufrufe der Seite jobs

anzahl der jobs in 2018

Google & Facebook Ads

Die bezahlten Kanäle (Google und Facebook) haben im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr Traffic generiert. PPC hat sich 2019 zum effektivsten Instrument etabliert um die Reichweite von «IT rockt!» zu steigern und Stellenanzeigen den passenden Kandidaten zu präsentieren. Bei den Facebook Ads und Google Ads handelt es sich um die Nutzer, die auf der /ictjobs Seite landen, und meistens ein Stellenangebot anklicken. Die durchschnittliche Seitentiefe ist in diesem Fall klein und dies erklärt zum Teil der Rückgang der durchschnittlichen Anzahl von Seiten pro Sitzung in 2019

+ 1 %
höhere Conversion Rate (CTR)
- 1 %
weniger Absprünge
- 1 %
Cost per click
facebook ads
+ 1 %
mehr Sitzungen
+ 1 %
mehr Conversions

Menschen

Die neuen Gesichter unserer Kampagne 2019.

Impressum

Mai 2019
Herausgeber Verein IT St.Gallen, Lerchenfeldstrasse 3, 9014 St.Gallen
Tel. +41 (0)71 278 25 25 | info@itrockt.ch | www.itrockt.ch
Redaktion Eva De Salvatore, Geschäftsführerin Verein IT St.Gallen
Gestaltung Digital Sprout GmbH, Anna Sarcletti